Bundesweite Hilfe bei Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung durch spezialisierten Rechtsanwalt



Abmahnung erhalten, Unterlassungserklärung




Bundesweite Hilfe bei Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung durch spezialisierten Rechtsanwalt

Wahrnehmung berechtigter Interessen

Die Wahrnehmung berechtigter Interessen kann dazu führen, dass ein Verhalten als nicht wettbewerbswidrig anzusehen ist. Diesen Rechtsgedanken hat die Rechtsprechnung aus § 193 StGB und Artikel 5 Abs. 1 GG herausgebildet. Das zugrundeliegende Verhalten ist also an sich wettbewerbswidrig. Die Wahrnehmung berechtigter Interessen bildet aber ausnahmsweise einen Rechtfertigungsgrund.

 

Abwehr – Wahrnehmung berechtigter Interessen

Dieser Einwand ist von der Abwehr zu unterscheiden. Es können abwehrende Wettbewerbshandlungen gegenüber Angriffen von Nicht-Mitbewerbern rechtmäßig sein, wenn sie der Wahrnehmung berechtigter Interessen dienen. Inder Praxis sollte immer sehr genau gepüft werden, ob die Voraussetzungen für die Wahrnehmung berechtigter Interessen vorliegen.